Wie Sie MitarbeiterInnen individuell schützen

Medical-Check – Arbeitsmedizin heute

Früher waren körperliche Belastungen die Regel, Arbeitsunfälle und klassische Berufskrankheiten die Folge. Das hat sich grundlegend geändert. Heute stehen Rückenleiden, psychische Erkrankungen und Herz-Kreislauf-Krankheiten ganz oben.

MitarbeiterInnen sollen maximal flexibel und belastbar sein. Das geht nur bei bester Gesundheit. Dazu kommt noch der demographische Wandel. Die MitarbeiterInnen lange gesund zu erhalten wird zur Notwendigkeit.

Das frühe Erkennen von Krankheiten und Risikofaktoren lässt eine bessere Behandlung zu und vermeidet chronische Krankheiten.

TeamPrevent hilft Ihnen dabei.

Die Arbeitsmedizin beschäftigt sich mit der Erkennung von Risken am Arbeitsplatz. Diesen präventiven Ansatz erweitern wir um das Gesundheits-Check-Up-Programm.
So erhalten Ihre MitarbeiterInnen die Chance, individuell ihre Gesundheit zu erhalten.

Warum Früherkennung Geld spart

Erweiterte Vorsorgeuntersuchungen im Betrieb und Untersuchungen zur Früherkennung präventivmedizinische Diagnostik und Screening:

Darmkrebsvorsorge für Unternehmen

60 Ausfalltage – diese Zeit verursacht ein zu spät entdecktes Darmkarzinom im Durchschnitt. Darmkrebs ist tückisch – man bemerkt Beschwerden erst, wenn die Krankheit weit fortgeschritten ist. Dabei sind bei früher Entdeckung die Heilungschancen sehr gut. Obwohl dies bekannt ist, gehen viel zu wenige Menschen zur Vorsorgeuntersuchung. Wir möchten deshalb mehr Menschen davon überzeugen, zur Vorsorge zu gehen.

Wird die Krankheit zu spät entdeckt, entstehen neben dem persönlichen Leid enorme Kosten – auch fürs Unternehmen. Daher bieten wir Ihren MitarbeiterInnen die Darmkrebsfrüherkennung im Rahmen Ihres Betrieblichen Gesundheitsmanagements an.

 

6- bis 11-mal mehr Nutzen als Kosten

Die effizienten Tests beeinträchtigen den Betriebsablauf nicht, sind sehr preiswert und tragen zu einem guten Unternehmensimage bei. Im Durchschnitt kommt ein verhindertes Karzinom auf etwa 227 untersuchte MitarbeiterInnen. Der Nutzen fürs Unternehmen ist dann 6- bis 11- Mal höher als die Kosten, die eine eventuelle Erkrankung in der Zukunft verursachen könnte.

Und was noch wichtiger ist - Sie retten damit Leben!

Melanomscreening - medizinische Vorsorgeuntersuchungen durch einen Facharzt

Die Früherkennung ist gerade bei Hautkrebs besonders wichtig – so können Anzeichen des "weißen Hautkrebs" wie Basalzellkarzinome (Basaliome), Plattenepithelkarzinome aber auch "der schwarze Hautkrebs", das maligne Melanom - frühzeitig diagnostiziert - auch gut behandelt werden.

Venenfunktionsprüfung

Die Venenfunktionsprüfung ist eine Screeningmethode, mit der die Funktionsfähigkeit der Venen und der Venenklappen überprüft werden kann.


Venenleiden zählen zu den am meisten verbreiteten Zivilisationskrankheiten. Jede fünfte Frau und jeder sechste Mann sind davon betroffen. Besenreiser und Krampfadern könnte man als eine Volkskrankheit bezeichnen. Meist wird die Erkrankung jedoch bagatellisiert. Doch unbehandelte Venenerkrankungen können zu schwerwiegenden Komplikationen wie Venenentzündungen und Thrombosen bis hin zum offenen Beinführen führen.


Venenprobleme sind meist genetisch bedingt. Weitere Risikofaktoren sind stehende und sitzende Tätigkeit, unausgewogenen Ernährung, mangelnde Bewegung, Übergewicht und hormonelle Veränderungen.

Herz-Kreislauf und Bewegung

Die häufigste Todesursache in Industrienationen sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Der demografische Wandel mit einer älter werdenden Gesellschaft wird unser Gesundheitswesen ganz besonders fordern. Daher ist es sinnvoll, die MitarbeiterInnen frühzeitig über Risikofaktoren und Gesundheitsstrategien zu informieren, denn der Großteil aller Herz-Kreislauf-Erkrankungen könnte durch eine gesundheitsförderliche Lebensweise vermieden werden.

TeamPrevent hilft Ihnen dabei.

Wir motivieren und unterstützen Ihre MitarbeiterInnen dahingehend, aktiv zu werden. Dadurch fördern wir die individuellen Gesundheitsressourcen und senken gleichzeitig das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Ihrem Unternehmen.

Wir stellen mit Ihnen ein individuelles Leistungspaket zusammen, das von der Informationsvermittlung über Workshops bis hin zu Bewegungsprogrammen reicht. Die MitarbeiterInnen erfahren Grundlegendes und Spezifisches zu Bewegung, Tabakkonsum, Ernährung und Stress und ihre Wirkung auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Wir informieren Sie gerne über eine Herz-Kreislauf-Prävention sowie individuelle Messungen von Risikofaktoren wie Cholesterin, Körperfett und Blutzucker.

Ernährung

Hektik und Stress führen häufig zu falschem Essverhalten. Laut Statistik Austria ist in Österreich mehr als die Hälfte der männlichen Bevölkerung als übergewichtig (43%) oder als adipös (12%) zu bezeichnen. Die weibliche Bevölkerung ist etwas weniger übergewichtig (29%), der Anteil adipöser Frauen ist jedoch geringfügig größer (13%) als bei Männern. In absoluten Zahlen sind damit in Österreich 860.000 Menschen ab 15 Jahren fettleibig (Männer: 400.000, Frauen 460.000).

Die Folge: Weniger Konzentrations- und Leistungsfähigkeit. Ernährt man sich dagegen richtig, fühlt man sich fitter und aktiver. Ein gesundes Ernährungsverhalten hat positiven Einfluss auf das Immunsystem und kann verhindern, dass ernährungsbedingte Krankheiten entstehen. Dazu gehören Diabetes, Gicht, Übergewicht, Allergien, Herzinfarkt, Schlaganfall, Arteriosklerose, Krebserkrankungen und Alzheimer.

TeamPrevent hilft Ihnen dabei.

Unsere ExpertInnen vermitteln Ihren MitarbeiterInnen wichtige Informationen zum Thema Ernährung, z. B. durch Gesundheitstage, Seminare, Ernährungsberatungen, Coachings und Informationsmaterial, so dass diese ihre körperliche und geistige Leistungsfähigkeit über den Tag halten können.

Raucherberatung/Suchtberatung

Schon jede/r Raucher/in produziert jährlich Mehrkosten von etwa 1.500 Euro. Dies setzt sich aus erhöhtem krankheitsbedingten Arbeitsausfall sowie zusätzlichen Reinigungs-, Renovierungs- und Energiekosten zusammen. Manche MitarbeiterInnen kämpfen mit einer anderen Sucht. Rund 5 bis 8% aller Beschäftigten sind alkoholabhängig. Zigarettenkonsum, bedenklicher Umgang mit Alkohol, Medikamenten und Drogen, auch Spielsucht oder Essstörungen finden sich auf allen Hierarchieebenen. Tritt eine Sucht auf, leiden auch die KollegInnen und das Betriebsklima wird schlechter. Im schlimmsten Fall wirkt sich das auf die Qualität der Arbeit aus oder es kommt zu Produktionseinbußen. Frühzeitige Interventionen und Hilfsangebote können negative Auswirkungen reduzieren.

TeamPrevent hilft Ihnen dabei.

Wir bieten vom Gesundheitstag über Raucherentwöhnungsseminare bis zur Raucherberatung ein umfassendes Maßnahmenpaket an.

Gerne versorgen wir Sie auch mit Informationsmaterialien, schulen und beraten Ihre Führungskräfte und MitarbeiterInnen zu Suchtthemen, auch einzeln oder in Seminaren.

Impfberatung/Impfungen

Wie Sie die gesamte Belegschaft schützen (Impfungen im Betrieb)

Impfungen schützen den Einzelnen vor Krankheiten – und damit die Allgemeinheit. Bei einer guten Durchimpfungsrate reduzieren sich Krankenstände erheblich. Ihr Unternehmen spart somit Ausfallzeiten. Daher ist es sinnvoll, Impfaktionen im Betrieb durchzuführen.

Bei bestimmten Infektionsrisken sind Arbeitgeber sogar verpflichtet, Impfungen anzubieten.

TeamPrevent hilft Ihnen dabei.

Wir führen unterschiedliche Impfungen durch, beispielsweise als jährliche betriebliche Grippeschutz-Impfaktion oder zum Schutz vor Hepatitis.

Pandemieplan

Warum eine Grippe das Aus fürs Unternehmen bedeuten kann (Maßnahmen im Fall einer Pandemie)

Etwa alle 30 Jahre wird die Menschheit weltweit von einer Viruserkrankung heimgesucht - einer "Pandemie". Das Wort stammt aus dem Griechischen und bedeutet "das ganze Volk".

Tritt eine extrem gefährliche Grippevariante auf, würden in nur drei Monaten ca. 30% der Weltbevölkerung erkranken. Laut Weltgesundheitsorganisation ist das Pandemierisiko derzeit sehr hoch - die Welt ist so vernetzt wie noch nie.

Eine Pandemie bedeutet für fast alle Unternehmen eine Unterbrechung des Geschäftsbetriebs. Ungefähr jede/r zweite Mitarbeiter/in würde erkranken, andere müssten kranke Angehörige versorgen oder würden aus Angst vor Ansteckung nicht zur Arbeit erscheinen. Zudem könnten Transport- und Logistikunternehmen nur sehr eingeschränkt arbeiten, und die Nachfrage nach manchen Produkten käme vorübergehend zum Erliegen.  

Für viele Betriebe könnte dies das Aus bedeuten. Daher sind Unternehmen gut beraten, einen Pandemieplan zu erarbeiten, um auf den Katastrophenfall vorbereitet zu sein.

TeamPrevent hilft Ihnen dabei.

In einem Pandemieplan wird festgehalten, welche Hilfsmittel in welcher Menge stets im Betrieb vorhanden sein müssen - denn im Ernstfall wären Verbrauchsmaterialen nur schwer zu beschaffen. Ferner wird festgeschrieben, wie der Krisenstab gebildet wird und welches Personal zur Aufrechterhaltung des Betriebs unbedingt notwendig ist. Dazu enthält der Plan Maßnahmen zur Verhinderung der Infektionsausbreitung im Betrieb, wie Hygienepläne und Schutzmaßnahmen.

Bund und Länder haben bereits einen Pandemieplan erarbeitet. Um die Vorgaben betriebsspezifisch umzusetzen, ist eine individuelle Konzeption nötig. Unsere Spezialisten entwickeln einen Plan, der eines Tages Ihr ganzes Unternehmen retten könnte - sprechen Sie uns einfach an.

Rückengesundheit

Zirka 30 % aller krankheitsbedingten Ausfalltage werden durch Erkrankungen des Muskel- und Skelettsystems verursacht. Davon schlagen Rückenerkrankungen mit 65 % zu Buche. MitarbeiterInnen, die auf Grund einer Rückenerkrankung ausfallen,sind durchschnittlich 15 Tage nicht am Arbeitsplatz.

Stärken Sie Ihren MitarbeiterInnen also den Rücken, steigern Sie die Produktivität und senken Sie ihre Krankheitskosten.

TeamPrevent hilft Ihnen dabei.

Wir unterstützen bei der Optimierung von Arbeitsbedingungen, stärken die Eigenverantwortung und halten die MitarbeiterInnen zu einem gesünderen Bewegungsverhalten an. Dies erfolgt z.B. B. im Rahmen von Gesundheitstagen, Gymnastikprogrammen, progressiver Muskelrelaxation, Ergonomieberatung und Vorträgen. Ihre MitarbeiterInnen werden durch Informationsmaterialien immer an die richtigen Verhaltensweisen erinnert.

Unsere Dienstleistungen für die Rückengesundheit Ihrer MitarbeiterInnen:

  • Prävention von Beschwerden/Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Wirbelsäulenscreening am Arbeitsplatz
  • Einführungskurs Rückenschule/Rückengesundheit
  • Computergestütztes Testsystem Back Check
  • Muskelfunktionstests
  • MFT – S3 Check
  • Bewegungsprogramme

    • Theraband
    • Nordic Walken
    • Gymnastik mit Gymsticks
    • Gezielte Wirbelsäulengymnastik

  • Kurzmassage

Beratung

TeamPrevent Beratung

Beratung rund um Ihr Unternehmen

01 409 52 64